Unsere Ernährung MUSS sich ändern, sagt die WHO!

Am Mittwoch den 04.09.2019 stellte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ihren aktuellen Ernährungs-Bericht vor (siehe www.who.int). Zum einen geht es um den weltweiten Zugang zu gesunder Ernährung, um Millionen von Leben in Drittländern zu retten, zum anderen um das schlechte Essverhalten in Deutschland und anderen Industrieländern, was oft zu Krankheiten führt.

Interessant finde ich auch das die WHO fordert, das Thema Ernährung als festen Bestandteil in die Gesundheitssysteme aufzunehmen, denn alleine dadurch könnten schon Millionen von Menschenleben gerettet werden, so der Bericht.

Mangelernährung vorbeugen und Gesundheit fördern

Millionen Menschen sind durch fehlerhafte Ernährung gefährdet. Mit der optimalen Ernährung, könnte man den Gesundheitsstatus ganzer Völker verbessern, dabei geht es nicht nur um Unterernährung, sonder auch um das Thema Übergewicht und Fettleibigkeit, sowie dem Mangel an Mikronährstoffen.

Durch eine bessere Nährstoffversorgung soll laut WHO folgendes erreicht werden:

  • Die Sterblichkeitsrate an Herz-Kreislauferkrankungen, Krebs, Lungenkrankheiten und Diabetes sollen um 25 Prozent sinken.
  • Das Auftreten von Bluthochdruck soll um 25 Prozent sinken.
  • Dem Anstieg von Diabetes und Fettleibigkeit soll Einhalt geboten werden.
  • Die Weltbevölkerung soll 30 Prozent weniger Salz (Kochsalz, Natrium Chlorid) zu sich nehmen.

Es wird empfohlen bei Bedarf an bestimmten Nährstoffen auf Nahrungsergänzungsmittel zuzugreifen. Auch eine bessere Ernährungs-Aufklärung der Menschen ist laut WHO Pflicht (wofür auch ich mich einsetze :-))

Zitat: „Die Ernährung sollte ein Eckpfeiler unverzichtbarer Gesundheitsversorgung sein“ sagte die stellvertretende WHO-Generaldirektorin Naoko Yamamoto. Dem stimme ich voll und ganz zu.

Im Bericht wurde festgehalten, das ein Nährstoffmangel ein erhöhtes Risiko für einen schlimmen Verlauf von Krankheiten begünstigt. Daher empfehle ich seit Jahren den eigenen Körper mit ausreichen Nährstoffen, Vitaminen, essentiellen Spurenelementen und essentiellen Fettsäuren zu versorgen, eine Hilfe sind die natürlichen Nahrungsergänzungsmittel die ich in meinem Blog unter der Kategorie Ernährung empfehle – einfach mal lesen.

Schockierend: Mehr als die Hälfte aller Deutschen sind übergewichtig!

Global hat sich der Anteil der Fettleibigen seit 1980 verdoppelt. Laut Robert-Koch-Institut betrifft das derzeit 67 Prozent der erwachsenen Männer und 53 Prozent der erwachsenen Frauen in Deutschland! Ein Viertel der Erwachsenen in Deutschland sind sogar „stark übergewichtig“.

Fettleibigkeit hat laut WHO ein erhöhtes Risiko an Diabetes, Herzleiden, oder Krebsarten wie Brust-, Eierstock-, Prostata-, Leber-, Gallenblasen-, Nieren oder Darmkrebs zu erkranken, eine deutliche Warnung.

Ich wiederhole mich gerne: Wer also heute nicht handelt – der wird irgendwann behandelt!

Meine Aufforderung lautet daher: Übernimm die Verantwortung für deine Gesundheit und setze meine Tipps auf dieser Webseite um, starte z. B. mit einer Darmreinigung und Darmsanierung, optimiere dann deine Ernährung indem du mehr Rohkost in deinen Alltag einbaust, ergänze deine Ernährung mit natürlichen Mikronährstoffen (Nahrungsergänzung) und bringe mehr Bewegung in dein Leben. Ein Turbo zur Beschleunigung der Gesundung kann die Informationsmedizin sein, manchmal sorgt sie sogar für den langjährig erwünschten Durchbruch, auf den man immer gehofft hat – sich zu informieren lohnt sich also!

Sascha beschäftig sich seit 2004 mit dem Thema Gesundheit. Menschen zu einer besseren Gesundheit und mehr Vitalität zu verhelfen ist seine tägliche Motivation. Sascha orientiert sich an Mutter Natur. Zur Förderung der Gesundheit, ist für Sascha die ganzheitliche Sichtweise auf den Körper und Geist des Menschen essentiell.